Rezept-Frei

Mit Schokolade gegen den Hunger ankämpfen

Schokolade steht aufgrund des hohen Kaloriengehaltes im Verdacht, für Übergewicht verantwortlich zu sein. Deshalb bekommt auch Schokolade in dem neu eingeführten Nutri-Score ein „E“, während Gummibärchen mit einem „B“ deutlich besser davonkommen. Doch lässt sich diese Einschätzung wissenschaftlich begründen?

Diese Frage wurde in einer internationalen Studie geprüft, bei der Frauen in zwei Gruppen zufällig aufgeteilt wurden. Die eine Gruppe musste für zwei Wochen jeden Morgen oder jeden Abend eine Tafel Vollmilch-Schokolade konsumieren. Die andere Gruppe sollte in dieser Zeit auf den Konsum von Schokolade verzichten. Nach einer Woche Pause wurden die Gruppenzuteilungen umgetauscht, so dass die Kontrollgruppe auch in den Genuss der täglichen Schokolade kam. 

Die Ergebnisse zeigen, dass dieser hohe Konsum von Vollmilchschokolade zu keiner Gewichtszunahme führte. Ganz im Gegenteil kam es während des Schokoladenkonsums zu einer Abnahme des Hungergefühls und dem Verlangen nach Süßigkeiten. Dies führte zur einer reduzierten Kalorienaufnahme von 150-300 kcal/Tag je nachdem, ob die Schokolade abends oder morgens gegessen wurde. Interessanterweise veränderte sich die Darmflora und es gab auch Hinweise auf einen Abfall von Stresshormonen.

Diese Daten zeigen, dass das negative Image von Schokolade anscheinend wissenschaftlich nicht begründet ist und man mit Schokolade sogar gegen Hunger ankämpfen kann.

 

YouTube

Aktuelles

Das Buch „Wie Insulin uns alle dick oder schlank macht“ ist kein Diabetesbuch, sondern für alle geeignet, die Problem haben Gewicht zu verlieren. Im Mittelpunkt des Buches steht das Hormon Insulin, das nach Nahrungsaufnahme von der Bauchspeicheldrüse produziert wird. Bekannt ist, dass Insulin die Blutzuckerspiegel senkt, jedoch hat es eine weitere Wirkung: Insulin blockiert die Fettverbrennung. Das Buch gibt praktische Hinweise, wie man Insulinspiegel senken und überflüssiges Körpergewicht verlieren kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü