Rezept-Frei

Low-Carb tut dem Herzen gut

Den Begriff der Herzverfettung werden wahrscheinlich viele Leser kennen und vermuten, dass dies Folge von einer zu fetthaltigen Ernährung ist. Damit werden sie sich nicht von Ärzten unterscheiden, die sicher zu der gleichen Feststellung kommen werden. Doch gibt es dazu wissenschaftliche Daten?

Beim Herzen muss man eine erhöhte Fetteinlagerung in den Herzmuskelzellen von Fettpölster-chen auf dem Herzen unterscheiden. Speziell das Fett im Herzen scheint für Herzerkrankungen verantwortlich zu sein. Um den Einfluss der Ernährung auf die Herzverfettung zu untersuchen wurde daher in einer ganz aktuellen Studie bei übergewichtigen Testpersonen mit-tels MRT der Fettgehalt des Herzens bestimmt. Anschließend wurden diese zufällig zwei Gruppen zuge-ordnet, wobei sich die eine über 18 Monate Fett-arm und Kohlenhydrat-reich (Low-Fat) ernähren sollte. Der anderen Gruppe wurde genau das Gegenteil empfohlen, nämlich eine Fett-reiche und  Kohlenhydrat-arme (Low-Carb)  Kost. Es kam in beiden Gruppen zu einer vergleichbaren Gewichtsabnahme von 3,7 kg, wobei der Bauchumfang Low-Carb stärker abnahm als bei der Low-Fat Ernährung. Bei der MRT Unter-suchung der Herzverfettung war Low-Carb ebenfalls deutlich überlegen!

Diese Daten zeigen, dass zum einen die Herzverfettung mit Nahrungsfett nichts zu tun hat und dass Low-Carb auch dem Herzen gut tut!

Tsaban G, Wolak A, Avni-Hassid H, Gepner Y, Shelef I, Henkin Y, Schwarzfuchs D, Cohen N, Bril N, Rein M, Serfaty D, Kenigsbuch S, Tene L, Zelicha H, Yaskolka-Meir A, Komy O, Bilitzky A, Chassidim Y, Ceglarek U, Stumvoll M, Blüher M, Thiery J, Dicker D, Rudich A, Stampfer MJ, Shai I. Dynamics of intrapericardial and extrapericardial fat tissues during long-term, dietary-induced, moderate weight loss. Am J Clin Nutr. 2017 Oct;106(4):984-995. doi: 10.3945/ajcn.117.157115. Epub 2017 Aug 16.

YouTube

Aktuelles

Das Buch „Wie Insulin uns alle dick oder schlank macht“ ist kein Diabetesbuch, sondern für alle geeignet, die Problem haben Gewicht zu verlieren. Im Mittelpunkt des Buches steht das Hormon Insulin, das nach Nahrungsaufnahme von der Bauchspeicheldrüse produziert wird. Bekannt ist, dass Insulin die Blutzuckerspiegel senkt, jedoch hat es eine weitere Wirkung: Insulin blockiert die Fettverbrennung. Das Buch gibt praktische Hinweise, wie man Insulinspiegel senken und überflüssiges Körpergewicht verlieren kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü