Rezept-Frei

Vitamin D macht das Hirn langsam

Vitamine sind der Deutschen liebstes Kind, denn gut 1 Mrd. Euro werden bei uns für Nahrungsergänzungsmittel ausgegeben! Besonders in Vitamin D wird gerne investiert, da es quasi als Allheilmittel gilt. Leider gibt es bisher keine Belege in wissenschaftlichen Studien, dass viel Vitamin D Einnahme auch wirklich viel bringt.

Eine amerikanische Arbeitsgruppe hat nun drei verschiedene Vitamin D Dosierungen (600, 2000 und 4000 Einheiten/Tag) bei Frauen in Hinblick auf die geistige Leistungsfähigkeit getestet. In der Gruppe mit der mittleren Dosierung kam es zu Verbesserungen der Lern- und Erinnerungsfunktionen. Jedoch reduzierte sich die Reaktionszeit bei Frauen mit der höchsten Vitamin D Gabe. Diese Daten erklären Ergebnisse aus früheren Studien, bei denen durch eine hohe Vitamin D Gabe vermehrt Stürze aufgetreten waren.

Diese Ergebnisse zeigen erneut, dass die Einnahme von Vitaminen  nicht unproblematisch ist. Wie schon für Vitamin C und Vitamin E in wissenschaftlichen Studien gezeigt, können hohe Dosierungen schädlich sein. Für Vitamin D gilt, dass es in hohen Dosierungen das Hirn langsam macht!

Three Doses of Vitamin D and Cognitive Outcomes in Older Women: A Double-Blind Randomized Controlled Trial. Castle M, Fiedler N, Pop LC, Schneider SJ, Schlussel Y, Sukumar D, Hao L, Shapses SA. J Gerontol A Biol Sci Med Sci. 2019 Feb 14. pii: glz041. doi: 10.1093/gerona/glz041. [Epub ahead of print]

 

YouTube

Aktuelles

Das Buch „Wie Insulin uns alle dick oder schlank macht“ ist kein Diabetesbuch, sondern für alle geeignet, die Problem haben Gewicht zu verlieren. Im Mittelpunkt des Buches steht das Hormon Insulin, das nach Nahrungsaufnahme von der Bauchspeicheldrüse produziert wird. Bekannt ist, dass Insulin die Blutzuckerspiegel senkt, jedoch hat es eine weitere Wirkung: Insulin blockiert die Fettverbrennung. Das Buch gibt praktische Hinweise, wie man Insulinspiegel senken und überflüssiges Körpergewicht verlieren kann.

1 Kommentar. Leave new

  • Silvia Püschner-Tesch
    14. Juni 2019 11:30

    Jedoch reduzierte sich die Reaktionszeit bei Frauen mit der höchsten Vitamin D Gabe. => wenn sich die Reaktionszeit reduziert, reagiert man schneller. Das war wohl nicht gemeint.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü