Rezept-Frei

Selbstverantwortung durch Selbstmessung!

Viele moderne Erkrankungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie komplett ohne Beschwerden auftreten. Ein gutes Beispiel ist Bluthochdruck, einer der wesentlichen Risikofaktoren für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Daher gehört in jeden Haushalt in Deutschland ein Blutdruckgerät! Doch ist die Messung des Blutdrucks zu Hause überhaupt sinnvoll oder macht das die Menschen einfach nur verrückt?

Dieser Frage hat sich nun eine große Studie gewidmet, die in über 140 Hausarztpraxen in England durchgeführt wurde. Es wurden über 1100 Personen mit Bluthochdruck eingeschlossen und unterschiedlichen Gruppen zugeordnet. Eine Gruppe erhielt keine Blutdruckselbstkontrolle, die anderen beiden Gruppen mussten zu Hause regelmäßig den Blutdruck selber messen. Bei einer dieser Gruppen wurden die Ergebnisse sogar telemedizinisch weitergeleitet. Die Ergebnisse zeigen, dass durch die Selbstkontrolle des Blutdrucks zu Hause bessere Werte erzielt wurden. Die telemedizinische Weiterleitung der Blutdruckwerte zeigte aber keinen zusätzlichen Vorteil mehr.

Diese Ergebnisse unterstreichen, dass ein eigenverantwortlicher Patient besser dran ist. Wenn wir uns beim Autofahren in einer 30er Zone auf unser Gefühl verlassen würden, wären wir bei einer Geschwindigkeitsmessung ziemlich verlassen. Daher kann man Personen mit Bluthochdruck nurzu einer Selbstverantwortung durch Selbstmessung raten.

 

McManus RJ, Mant J, Franssen M, Nickless A, Schwartz C, Hodgkinson J, Bradburn P, Farmer A, Grant S, Greenfield SM, Heneghan C, Jowett S, Martin U, Milner S, Monahan M, Mort S, Ogburn E, Perera-Salazar R, Shah SA, Yu LM, Tarassenko L, Hobbs FDR; TASMINH4 investigators. Efficacy of self-monitored blood pressure, with or without telemonitoring, for titration of antihypertensive medication (TASMINH4): an unmasked randomised controlled trial. Lancet. 2018 Mar 10;391(10124):949-959. doi: 10.1016/S0140-6736(18)30309-X. Epub 2018 Feb 27.

Bildquelle: iStock izusek 454235849

YouTube

Aktuelles

Das Buch „Wie Insulin uns alle dick oder schlank macht“ ist kein Diabetesbuch, sondern für alle geeignet, die Problem haben Gewicht zu verlieren. Im Mittelpunkt des Buches steht das Hormon Insulin, das nach Nahrungsaufnahme von der Bauchspeicheldrüse produziert wird. Bekannt ist, dass Insulin die Blutzuckerspiegel senkt, jedoch hat es eine weitere Wirkung: Insulin blockiert die Fettverbrennung. Das Buch gibt praktische Hinweise, wie man Insulinspiegel senken und überflüssiges Körpergewicht verlieren kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü