Rezept-Frei

Leber mit Bewegung überraschen!

Was viele Menschen haben kann dazu führen, dass man es als normal betrachtet. Dies gilt auch für die Fettleber, bei der es sich in frühen Stadien nicht um eine Erkrankung, sondern eher um ein Warnzeichen handelt. Doch wie kann man sich vor einer Fettleber schützen?

Die Fettleber ist in der Regel eine Wohlstandserkrankung, die man sich nicht durch einen erhöhten Fettkonsum holt. Dies zeigt das Beispiel der Gänsestopfleber, die bei uns Tierquälerei und in Frankreich Kulturgut angesehen wird: Die Gänse werden nicht mit Fett, sondern Maismehl zwangsernährt. Auch beim Menschen scheint eine hohe Aufnahme von Zucker und anderen Kohlenhydraten das Risiko für eine Fettleber zu steigern. Ab einem Punkt wird aus dem „Kavaliersdelikt“ eine wirkliche Erkrankung, die bis zu einer Leberzirrhose führen kann. Aktuellen Schätzungen nach haben wir mehr Personen mit Leberzirrhose aufgrund von falscher Ernährung als durch Alkohol. Doch gibt es andere Möglichkeiten sich vor einer Fettleber zu schützen?

Eine ganz aktuelle Studie aus Brasilien zeigt, dass Personen die körperlich aktiv sind, ein deutlich geringeres Risiko für eine Fettleber haben als Inaktive. Demnach sinkt das Risiko bei länger körperlich Aktivität um 44%. Doch auch Personen, die später mit Bewegung starten, haben einen deutlichen  Fettleberschutz.

Sie können also Ihre Leber nicht nur mit Wasser, sondern auch mit Bewegung überraschen….

Gerage AM, Ritti-Dias RM, Balagopal B, de Oliveira Conceição RD, Umpierre D, Dos Santos Filho RD, Cucato GG, Bittencourt MS. Physical activity levels and hepatic steatosis: a longitudinal follow up study in adults. J Gastroenterol Hepatol. 2017 Aug 30. doi: 10.1111/jgh.13965. [Epub ahead of print]

YouTube

Aktuelles

Das Buch „Wie Insulin uns alle dick oder schlank macht“ ist kein Diabetesbuch, sondern für alle geeignet, die Problem haben Gewicht zu verlieren. Im Mittelpunkt des Buches steht das Hormon Insulin, das nach Nahrungsaufnahme von der Bauchspeicheldrüse produziert wird. Bekannt ist, dass Insulin die Blutzuckerspiegel senkt, jedoch hat es eine weitere Wirkung: Insulin blockiert die Fettverbrennung. Das Buch gibt praktische Hinweise, wie man Insulinspiegel senken und überflüssiges Körpergewicht verlieren kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü