Künstliche Süßstoffe machen den Darm löchrig

Künstliche Süßstoffe machen den Darm löchrig

close-up-photo-of-sugar-cubes-in-glass-jar-2523650-1200x810.jpg

Künstliche Süßstoffe werden von vielen Menschen konsumiert, da das Gesundheitsversprechen „keine Kalorien“ suggeriert, man könnte deutlich Gewicht verlieren. Das wurde bisher aber nicht nachgewiesen, vielmehr wird diskutiert, ob bei bestimmten Personen solche Zuckerersatzstoffe sogar das Gegenteil bewirken und das Gewicht ansteigen lassen. Eigentlich sind solche Gesundheitsversprechen nicht mehr erlaubt, dass dies noch immer möglich ist, zeigt wie erfolgreich die Nahrungsmittel-Industrie ihre Lobbyarbeit betreibt. In einer aktuellen Studie wurde nun der Einfluss von den künstlichen Süßstoffen Sucralose, Aspartam und Saccharin auf die Oberflächenzellen des Darms untersucht. Diese Zellen stellen unter normalen Bedingungen eine robuste Barriere zwischen dem Nahrungsbrei und dem Körper dar. Wird dieser Schutzschild geschädigt, man spricht vom „leaky gut“ Syndrom, steigt das Risiko für ganz unterschiedliche Erkrankungen. Wenn nun in Zellkultur diese wichtigen Darmzellen mit den künstlichen Süßstoffen zusammengebracht werden, zeigt sich eine stärkere Durchlässigkeit. In hohen Konzentrationen werden diese Zellen sogar so geschädigt, dass sie absterben. Vielleicht denken Sie bei Ihrem nächsten Einkauf daran, bevor Sie solche „light“-Produkte in den Einkaufswagen legen, dass künstliche Süßstoffe den Darm löchrig machen.

Shil A, Olusanya O, Ghufoor Z, Forson B, Marks J, Chichger H. Artificial Sweeteners Disrupt Tight Junctions and Barrier Function in the Intestinal Epithelium through Activation of the Sweet Taste Receptor, T1R3. Nutrients. 2020;12(6):E1862. Published 2020 Jun 22. doi:10.3390/nu12061862

Prof. Dr. Martin

Chefarzt für Diabetologie und Direktor des Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrum (WDGZ) in Düsseldorf


Kommentar hinterlassen

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *