Liebe geht durch den Magen

Liebe geht durch den Magen

belly-black-and-white-black-and-white-42069-1200x800.jpg

Wenn sich Beziehungen verfestigen ist der nächste Schritt, dass man zusammenzieht. Wenn dies gut geht, folgt einige Jahre später der Hafen der Ehe. Durch das gemeinsame Heim ändert sich bei vielen der Lebensstil. Doch welche Auswirkung hat das auf das Gewicht?

Diese Frage haben Wissenschaftler in Deutschland in einer repräsentativen Studie mit fast 21.000 Teilnehmern untersucht. Diese wurden über 16 Jahre regelmäßig befragt und untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass durch das Zusammenziehen es bei Frauen zu einer leichten Gewichtsabnahme kommt. Bei Männern kommt es aber zu einer deutlichen Gewichtszunahme. So nimmt ein leicht übergewichtiger Mann nach dem Zusammenziehen ca. 7,5 kg zu. Dies entspricht einem Anstieg des Sterblichkeitsrisikos um 13%. Wenn die Partnerschaft anschließend den Hafen der Ehe erreicht, sind die Auswirkungen auf das Gewicht nicht mehr so ausgeprägt. Man geht davon aus, dass in der gemeinsamen Wohnung Mahlzeiten regelmäßiger eingenommen werden, als es bei Singles der Fall ist. Im Fall einer Trennung kommt es aber wieder zu einer Gewichtsabnahme, während das Gewicht nach der Scheidung wieder zunimmt. Hier wird vermutet, dass sich die Personen dann schon wieder in einer neuen Partnerschaft befinden.

Diese Daten zeigen, dass „Liebe durch den Magen geht“!

 

Mata J, Richter D, Schneider T, Hertwig R. How cohabitation, marriage, separation, and divorce influence BMI: A prospective panel study. Health Psychol. 2018 Oct;37(10):948-958. doi: 10.1037/hea0000654.

Prof. Dr. Martin

Chefarzt für Diabetologie und Direktor des Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrum (WDGZ) in Düsseldorf


Kommentar hinterlassen

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *