Fasten fürs ewige Leben

Fasten fürs ewige Leben

5. April 2019 by Prof. Dr. Martin0
architektur-blauer-himmel-himmel-1343325-1200x800.jpg

Die Fastenzeit ist für Christen die Zeit der Umkehr. Der Verzicht auf Essen bietet die Möglichkeit sich auf das Wesentliche zu besinnen und so näher dem ewigen Leben mit Gott zu gelangen. Doch gibt es auch Belege, dass sich Fasten auch im irdischen Leben günstig auf die Lebenserwartung auswirkt?

Zu dieser Frage gibt es eine zunehmende Zahl an wissenschaftlichen Arbeiten. Jedoch lässt sich diese Frage nicht durch randomisierte Studien beim Menschen beantworten, so dass man auf Tierexperimente zurückgreifen muss. Es konnte nachgewiesen werden, dass hungernde Fadenwürmer deutlich länger leben als ihre wohlgenährten Artgenossen.  Eine ganz aktuelle Arbeit hat diesen Zusammenhang nun bei Mäusen untersucht. Während der Kontrollgruppe permanent Nahrung angeboten wurde, erhielt eine weitere Gruppe eine 30%ige Kalorienreduktion. Einer dritten Gruppe wurde hingegen nur einmal pro Tag Nahrung  angeboten. Beide Mäusegruppen mit einem eingeschränkten Nahrungsangebot waren gesünder und lebten deutlich länger.

Es gibt viele Hinweise, dass diese Ergebnisse auch auf den Menschen übertragbar sind. Ob aber eine 40-tägige Fastenzeit ausreicht das diesseitige Leben zu verlängern oder sogar das ewige Leben zu erreichen, bleibt dahingestellt.

 

Mitchell SJ, Bernier M, Mattison JA, Aon MA, Kaiser TA, Anson RM, Ikeno Y, Anderson RM, Ingram DK, de Cabo R. Daily Fasting Improves Health and Survival in Male Mice Independent of Diet Composition and Calories. Cell Metab. 2019 Jan 8;29(1):221-228.e3. doi: 10.1016/j.cmet.2018.08.011.

Prof. Dr. Martin

Chefarzt für Diabetologie und Direktor des Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrum (WDGZ) in Düsseldorf


Kommentar hinterlassen

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *